• Gewerbeimmobilie verkaufen in Frankfurt

    „Gewerbeimmobilien verkaufen erfordert geballte Immobilienkompetenz"

Gewerbeimmobilie verkaufen

Gut 1,1 Millionen Quadratmeter Büroflächen gibt es im Frankfurter Bankenviertel, 2017 wurden in Frankfurt Gewerbeimmobilien für über 7,5 Mrd. € verkauft. Auch wenn die Mehrzahl der Nutzer Gewerbeimmobilien zur Miete bezieht, sind sie doch ein boomendes Investment. Die durchschnittliche Büromiete lag 2017 bei 20 €/m2 in Frankfurt, wobei in Spitzenlagen über 40 €/m2 gezahlt werden. Auf der Zeil werden Ladenmieten von über 300 €/m2 aufgerufen. Die Immobiliennachfrage steigt nicht nur für den Bankenplatz am Main, auch als logistische Drehscheibe liegt die Mainmetropole im Trend. Gewerbeimmobilien sind nicht immer leicht zu bewerten. Ob Büro, Ladengeschäft, Werkstatt, Lagerhalle oder Gastronomie: Gewerbeimmobilien sind häufig besondere Gebäude. Bei vielen ist der Standort entscheidend, bei anderen kommt es mehr auf die Größe oder Ausstattung an. Die Wertermittlung zahlreicher Gewerbeimmobilien in Frankfurt ist nicht einfach, weil manche Gebäude individuell gestaltet sind und nur wenig Vergleichsobjekte auf dem Markt angeboten werden.

Wir bereiten die Präsentation und erforderliche Dokumente vor

Wenn Sie uns mit dem Verkauf Ihrer Gewerbeimmobilie in Frankfurt beauftragen, geben wir Ihnen wertvolle und erprobte Tipps, welche Renovierungen oder Schönheitsreparaturen sich vor dem Verkauf lohnen und welche Investitionen sie lieber dem Käufer überlassen. Für die erforderlichen Dokumente für den Verkauf gilt grundsätzlich, was auch für Wohnimmobilien notwendig ist: Grundbuchauszug, Energieausweis und Grundriss sind obligatorisch. Hilfreich ist eine Flurkarte mit den angrenzenden Grundstücken, eine Bauakte besonders, wenn in der Vergangenheit Umbauten vorgenommen wurden. Je transparenter Ihre Unterlagen sind, desto seriöser ist Ihr Auftritt. Auch ein Baulastenverzeichnis, aus dem Rechte Dritter hervorgehen oder Denkmalschutzauflagen sollten vorliegen. Rechnungen zu laufenden Kosten für Energie, Heizung, Wasser, Müllabfuhr oder Grundsteuer sind ebenso nützlich, wie Belege über Reparaturen, Sanierungen oder Wartungen. Hinzu können je nach Immobilienart aber noch einige Papiere kommen, die für das Gewerbegebäude spezifisch sind: Wartungsnachweise für Fahrstühle, Klimaanlagen, Versicherungsnachweise, Brandschutz- und Evakuierungspläne oder Investitionen in die Ausstattung.

Exposé erstellen, Verkaufsgespräche führen & Kaufvertrag vorbereiten

Ein erfahrener Makler ermittelt aus den zentralen Eckdaten und individuellen Aspekten den Immobilienwert und erstellt mit professionellen Bildern ein aussagekräftiges und ansprechendes Exposé für den Verkauf. Ihr Immobilienmakler weiß, auf welchen Portalen Ihre Zielgruppe zu finden ist. Das erspart unnötige Kontakte und beschleunigt den Verkauf an einen passgenauen Interessenten. Ihr Makler beantwortet alle Nachfragen und führt mit den Interessenten fachkundig die Besichtigungstermine durch. Hier profitieren Sie von seiner Verhandlungserfahrung, denn oft sind bei Gewerbeimmobilien die Anforderungen speziell und Kompromisse müssen erst gefunden werden. Besonders wichtig bei Gewerbeimmobilien ist die Bonitätsprüfung ernsthafter Interessenten durch den Makler. Denn meist handelt es sich um größere Investitionen, für die Kredite oder Bürgschaften erforderlich sind. Ihr Makler berät Sie auch beim Kaufvertrag: steht der Käufer fest, bereitet Ihr Makler den Kaufvertrag mit dem Notar vor. Bei einem gemeinsamen Notartermin unterzeichnen Sie den ausgehandelten Kaufvertrag. Nach Eingang der Kaufsumme initiiert der Notar die Grundbuchänderung, während Ihr Immobilienmakler die Schlüssel übergibt und ein Übergabeprotokoll für die Gewerbeimmobilie erstellt.

Welche Kosten entstehen für den Verkäufer einer Gewerbeimmobilie?

Die Courtage/Maklerprovision in Höhe von 5,95 % des Verkaufspreises übernimmt in Hessen der Käufer. Sie sparen die Kosten für das Wertgutachten, des Exposé, die Anzeigen, die Besichtigungstermine und alle Beratungsleistungen Ihres Maklers. Die Grunderwerbssteuer von 6 % des Kaufpreises wird vom Käufer einer Immobilie getragen. Meist wird jedoch im Kaufvertrag festgelegt, dass der Käufer die Gesamtsumme übernimmt. Das gilt ebenso für die 1,5 bis 2 % des Kaufpreises, die der Notar für seine Vertragsvorbereitung, Beurkundung und den Änderungsantrag für das Grundbuch berechnet. Dem Verkäufer bleiben in der Regel lediglich Kosten für externe Fachleute wie Handwerker, Gutachter, Anwälte oder Steuerberater, die dank des Maklers meist nicht erforderlich sind.

Mainwohnen kennt die Besonderheiten des Marktes

  • Langjährige Erfahrung auf dem Markt für Gewerbeimmobilien
  • Netzwerk hilfreicher Experten für Präsentation und Beratung
  • Professionelle Wertermittlung auch für unkonventionelle Gebäude
  • Kontakte zu zielgruppenspezifischen Medien und Portalen
  • Erfahrene Verhandlungsführung auch mit gewerblichen Profis
  • Schnell, diskret, rechtssicher, verbindlich
  • Professionelle Vertragsvorbereitung
  • Geringer Zeitaufwand für den Verkäufer
  • Courtage übernimmt der Käufer

Wenn Sie eine Gewerbeimmobilie in Frankfurt/Main verkaufen möchten, empfiehlt sich daher eine professionelle Beratung durch einen erfahrenen Makler. Er weiß nicht nur, worauf es bei der jeweiligen Sonderimmobilie ankommt, ein qualifizierter Makler weiß auch, wie die Marktsituation in dieser Lage ist und wo er entsprechende Interessenten findet.

Verkauf einer Gewerbeimmobilie geplant? Jetzt unberbindliche Beratung anfordern!

Wir haben über 16 Jahre Erfahrung im Immobilienverkauf. Angefangen von der kostenlosen Beratung zur Absteckung der Rahmenbedingungen über die Vermarktung bis zum Notartermin begleiten wir Sie diskret und professionell. Geben Sie sich nicht mit weniger Kompetenz zufrieden.

Mitglied im Bundes­verband der Immobilien­wirtschaft bvfi

immobilienmakler frankfurt bvfi

Der BVFI ist beim Deutschen Bundestag als Interessenvertretung für die Immobilienwirtschaft akkreditiert.

Kontakt


Mainwohnen Immobilien
Immobilienmakler Frankfurt | Michael Lai
Sebastian-Kneipp-Str. 41
60439 Frankfurt am Main
Tel: +49 (0) 69 - 50 50 64 411
Email: info@mainwohnen-immobilien.de
 

Hinweis für Mietwohnungen: Aufgrund der aktuell angespannten Situation auf dem Wohnungsmarkt haben wir aktuell keine Mietobjekte im Angebot, wir bitten daher von Anfragen für Mietwohnungen abzusehen.

Copyright © Mainwohnen | Immobilienmakler Frankfurt 2017 | Konzept, Webdesign und Umsetzung by www.drela.de